Rainflower´s Weblog

Archiv

Das sommerliche England

... leider ist die schöne Zeit in England schon wieder vorbei. Viel zu schnell sind die 5 Tage in Birmingham und Umgebung vergangen.
Das Wetter war die ganze Zeit über sehr schön und richtig warm - ganz untypisch für England.

Einer der schönsten Tage, war der Tag an der Küste.
Dort haben wir uns zuerst das neumodische Städtchen Cardiff mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten angeschaut und uns dann einen schönen Tag in der Sonne am Hafen gemacht.
Gegen Mittag haben wir uns dazu entschieden noch ein bisschen die Küste mit dem Auto runterzufahren und sind glücklicherweise (weil ich die Karte mal wieder falsch gelesen habe... aber das spielt keine Rolle *grins*) auf Sully Island gestoßen.
Sully Island ist eine Insel, die bei Flut im Wasser ist und bei Ebbe zu Fuß erreichbar.
Nach einem langen und anstrengenden Marsch durch die Klippen und Algen (bäh wie das geqietscht hat wenn man draufgetreten ist *grins*...) haben wir endlich die tolle Insel erreicht. War echt super schön... ein paar Bilder von unserem Trip auf: Englandfotopage
Nachdem wir alles ausgekundschaftet hatten, gab es auf dem Festland noch ein leckeres Eis bevor wir uns wieder auf den Heimweg nach Bromsgrove machten.

Am nächsten Tag stand ein nicht weniger anstrengender Tag an - ein Shoppingtag in Birmingham!
Wer die Englische Damenmode kennt hätte diese aussichtslose Shoppingwut bremsen können .... finden wird man nichts, oder nur wenig, wenn man nicht gerade auf Miniröcke mit Leggins und Ballerina steht ;o) ... aber dafür war das Einkaufszentrum sehr imposant - riesig.... mehr als riesig, sowas habe ich noch nie gesehen (siehe Bilder, Bild mit dem Silber/Grauen Hintergrund mit Kreisen).
Nach einem langen Shoppingtag - andem Hauptsächlich Matthias sich zum Ziel gesetzt hatte meinen Koffer die fehlenden 5 Kilo schwerer zu machen... was er dann auch fast geschafft hat *grins*...gings noch in ein tolles edles Pub!

Am nächsten Tag wollten wir Whistley Court unsicher machen. Das ist ein Anwesen aus der Renaissance, mit der angeblich größten Wasserfontäne nach Versailles... so groß kam sie mir zwar nicht vor, aber ok :D
Nachdem wir das Anwesen angeschaut haben, haben wir den Sonnenschein im schönen Schlossgartengenossen und ein bisschen relaxxt!
Am nachmittag gings dann weiter nach Ledsbury, was sich eher als Reinfall gezeigt hat. Außer einer einzigen Straße gabs nicht viel zu sehen... leider war das kein so guter Tipp von unserem Vermieter - aber für englische Verhältnisse war diese eine Straße ja ganz schön :D ... zumindest wenn man nichts andres gewöhnt ist....*lach*

Am Letzen Tag haben wir ein bisschen Bromsgrove selbst erkundet und sind an den Kanälen entlanggeschlendert und haben die vielen Boote beobachtet, wie sie die unzähligen Schleusen auf und zumachen mussten um den Kanal zu passieren... nach einem längeren Spaziergang haben wir uns dann auf die Suche nach Schafen gemacht *grins*... während der 5 Tage hatten wir so gut wie keine Schafe gesehen, zumindest nicht von nahem - Aber da Englandfotos ohne Schafe ja keine richtigen Englandfotos sind, haben wir uns auf die suche gemacht :D - und auch ein paar gefunden (siehe Bilder )

... die Tag ein England waren echt super schön, vorallem weil das Wetter so toll mitgespielt hat. Leider war es viel zu schnell vorbei, wies eben beim Urlaub immer ist
Wenigstens bleiben als Erinnerung ein paar tolle Fotos von England und unseren Trips Ich kann jedem nur empfehlen sich England mal anzuschauen - vorallem die Küste war sehr schön und abwechslungsreich!

12.4.07 13:40, kommentieren